eWays@eWays.pro

Umgang mit „Kraftstoff“

by eWays Professional

Umgang mit „Kraftstoff“

Umgang mit „Kraftstoff“

Ein fossiles Kraftwerk ist nichts anderes, als ein großer Wasserkocher!

Wir erzeugen Strom aus Kohle, Erdöl und Erdgas.
In solchen Kraftwerken wird damit Feuer gemacht und Wasser in einem Kessel zum Kochen gebracht. Der durch den entstehenden Wasserdampf erzeugte Überdruck treibt ein Turbinenrad an. Hier sitzt jetzt der Stromgenerator.
Prinzipiell funktioniert ein Atomkraftwerk ähnlich, bis auf das Feuer, welches durch radioaktive Brennstäbe ersetzt wird.

In jedem Fall fallen hier enorme Mengen an Wärmeenergie an, welche größtenteils ungenutzt an die Luft abgegeben werden. 45-55% Wirkungsgrad – besser sind solche Kraftwerke nicht!
Das ist nicht effizient!
Das ist Vergeudung von Ressourcen!

Der absolute Wahnsinn ist…
Fossile Stoffe verbrennen wir ein einziges mal, dann sind sie weg – für immer!

Übrigens:
Jeder Energieübergang hat generell zur Folge, dass der Wirkungsgrad schlecht wird.

Das können wir besser – viel besser!

Mit unserer einzigen Energiequelle: der Sonne.
Sie schickt uns Energie in Form von Licht und Wärme.
Sie gibt dem Wasser durch Verdunstung potentielle Energie.
Sie macht durch Luftdruckunterschiede Wind.
Und:
Sie schickt keine Rechnung!
Sie ist unerschöpflich und sauber.

Wir müssen keine fossile Energie verbrennen – es geht alles elektrisch!
Besser, einfacher, effizienter und sauberer.

Worauf warten wir?

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.